fbpx

Die Herausforderungen eines Studiums oder einer Weiterbildung als Mutter

Jetzt löse ich die Frage schon am Anfang dieses Blogartikels auf: Ja, das Studium oder der Weiterbildung als Mutter ist machbar und sogar mit deinem Job vereinbar! Aus meiner eigenen Erfahrung als studierende Mutter und Coach für Mütter bietet das Studium mit Kind einige Vorteile, aber auch einige Herausforderungen. Ich nenne hier übrigens Beispiele, die mir selber passiert sind oder die ich von meinen Kundinnen kenne. Du wirst also sehen, dass du nicht alleine bist (schließlich studieren 6 % aller StudentInnen mit Kind, Quelle https://www.studentenwerke.de/de/content/daten-und-fakten-zu-studieren-mit-kind) und dich nicht schämen musst, wenn dir alles über den Kopf wächst. Aber auch dagegen gibt es Möglichkeiten, wie du dein Leben so gestaltest, dass du gelassen und erfolgreich bist. Meine Mission als Coach ist es, Mütter in (Fern-)Studium, Weiterbildung und Promotion zu helfen ihr Studium mit Familie und Job zu vereinbaren. Und ich möchte dir Mut machen, ein Studium mit Baby oder Kind zu beginnen, wenn du noch unsicher bist.

Jetzt fange ich am besten einmal mit den drei größten Herausforderungen an. Die drei der größten Herausforderungen des Studiums oder der Weiterbildung mit Kind sind wahre Begebenheiten, die auch dir auch im Studium passieren könnten. Nicht immer müssen diese Herausforderungen auf dich zutreffen, aber sie kommen mir in meiner Beratungstätigkeit doch oft unter! Oft ist es auch einfach gut, wenn man vorgewarnt wird. Und es ist bestimmt beruhigend, dass es nicht nur dir so, sondern auch anderen Müttern im Studium, es genauso geht!

1.) Du wirst ständig abgelenkt oder aus deiner Konzentration gerissen:

Das geht ja ganz schnell, oder? Du wolltest dir am Abend noch schnell die Studienunterlagen durchlesen und plötzlich wacht ein oder alle Kinder auf und brauchen dich. Schon bist du aus deinem Flow heraus und weißt nicht, wie und wo du weiter machen musst. Oder du hast nur ein- oder zweimal in der Woche Zeit für dein Studium und fängst eigentlich jede Woche neu an, weil du nicht mehr weißt, was du letzte Woche gemacht hast und du ganz schlecht wieder ans konzentrierte Arbeiten kommst. Fazit ist also, dass du als Studentin mit Kind ganz flexibel sein musst und schnell von einer Aufgabe zur anderen Aufgabe wechseln musst, ohne an Leistung und Konzentration zu verlieren.

2.) Du bist ständig zwischen deinem Studium, den Mutterpflichten und deinen Aufgaben im Job hin- und hergerissen:

Wer kennt es nicht, das schlechte Gewissen, wenn man die Kinder im Kindergarten abgibt, und zur Uni fährt? Oder wenn man nur halb der Ausführungen des Dozenten folgen kann, weil man in der letzten Nacht schlecht geschlafen hat. Oder wenn man seine Lerngruppe hängen lassen muss, weil im Job ein wichtiges Projekt angefangen hat. Oder du fällst im Job mehrere Tage hintereinander mit „Kind krank“ aus, obwohl gerade viele Kollegen im Urlaub sind. Eigentlich willst du alles richtig machen und in allen Bereichen deines Lebens perfekt sein, oder? Die Gesellschaft und vielleicht sogar deine Familie und Freunde erwarten, dass du immer funktionierst und dich nicht beschwerst. Die Leichtigkeit und die Lebensfreude können dir dabei verloren gehen und du fragst dich, wo du bleibst.

3.) Du musst mit viele unplanbaren Dingen zurechtkommen und sehr flexibel sein:

Da gebe ich dir nur ein Beispiel, das fast jede studierende Mama kennt: Das Telefon klingelt, der Kindergarten ist mit der Hiobsbotschaft dran, dass dein Kind krank ist und abgeholt werden soll. Du bist aber gerade mitten in der Vorbereitungsphase für eine wichtige Klausur. Jetzt fängst du an zu schwitzen und gerätst in Panik. Oder die Babysitterin fällt spontan aus und kann das Kind während eines Seminars nicht betreuen. Du weißt jetzt nicht mehr, wo dir dein Kopf steht und gehst hektisch im Kopf alle Möglichkeiten durch. Außerdem wird deine ganze Planung durcheinander gewirbelt und von Zeitmanagement kann nicht mehr die Rede sein? Aber irgendwo muss es doch einen Weg zu einem gelassenen Leben mit Familie, Job und Studium oder Weiterbildung geben. Aber wo?

Wie du siehst, hat das Studium, Fernstudium, Weiterbildung oder Promotion als Mutter doch einige Herausforderungen parat. Wieso gibt es immer mehr Studentinnen mit Kind immer und wieso tun die sich das an? Weil es sich lohnt und es auch einige Vorteile und positive Seiten gibt! Wie du jetzt besser mit solchen Problemen umgehst, werde ich dir in meinem nächsten Blogartikel zeigen. Dieser wird sich explizit mit dem Thema flexibles Zeitmanagement für Mütter in Studium oder Weiterbildung beschäftigen! Aber nun zu den unschlagbaren Vorteilen des Studiums mit Kind!

1.) Das Studium, vor allem wenn ein Fernstudium ist, bietet dir viel Flexibilität:

Nie wieder wirst du so viel Gelegenheit haben deinen Studienalltag frei einzuteilen und flexibel zu gestalten. Vor allem, wenn du keine oder wenig Pflichtseminare oder Präsenz hast, kannst du lernen, wenn z.B. die Kinder schlafen oder betreut werden. Idealerweise bietet dein Job dir ebenfalls eine solche Flexibilität oder ist thematisch nah an deinem Studienfach dran. Auch Pausen, der Arbeitsweg oder die Anfahrt zu Geschäftsterminen können eine gute Möglichkeit sein, um zu lernen oder Ideen aufzuschreiben.

2.) Du bist deinen Kindern ein gutes Vorbild:

Nichts ist besser für die Bildung deiner Kinder als dein eigenes Vorbild als Studentin. Du bist glücklich, zeigst ihnen, dass Wissen etwas Tolles ist, und führst sie in die Welt der Bildung und der Bücher ein. Außerdem zeigst du ihnen, wenn du sie mit auf den Campus oder in die Bibliothek nimmst, aufregende und neue Orte. Zu guter Letzt zeigst du deinen Kindern, dass du nicht nur Mama, sondern auch Studentin bist und etwas erreichen willst. Und du bist zufrieden und kannst dich dadurch besser um die Familie und Job kümmern. Du hast mehr Energie und Durchhaltevermögen mit allem, was das Leben so bietet, umzugehen!

3.) Du kannst dich mit deinem Abschluss oder Zertifikat beruflich umorientieren oder aufsteigen:

Vielleicht ist dein jetziger Job nicht wirklich mit deiner Familie kompatibel oder du kannst ohne akademischen Abschluss die Karriereleiter weiter aufsteigen? Oder du hast eine längere Familienpause eingelegt und bist jetzt auf der Suche nach einem Job oder Herausforderung? Es gibt viele verschiedenen Gründe, wieso man studiert. Alle sind richtig und gut. Aber vor allem die gestiegenen Aufstiegs- und Einstiegsmöglichkeiten mit einem Zertifikat, Bachelor- oder Masterabschluss sind nicht zu unterschätzen.

Wenn du dich nun von mir zu allen  Herausforderungen des Studiums, der Weiterbildung oder Promotion mit Kind beraten lassen willst und dein Studium mit allen anderen Bereichen deines Lebens vereinbaren möchtest, kannst du dich unter diesem Artikel zu einem kostenlosen Planungsgespräch anmelden oder Mitglied meiner neuen Facebookgruppe für Mütter und Frauen in Studium und Weiterbildung werden!

 

Katrin Wczasek

Katrin Wczasek

Coach und Gründerin von Fernes Studium

Katrin unterstützt und coacht Mütter in Studium, Fernstudium, Weiterbildung und Promotion. Sie ist Expertin für flexibles Zeitmanagement und für Vereinbarkeit von Studium, Familie und Job.

Related Post