fbpx
Klar, jeder erzählt dir, wieso du dein Zeitmanagement verbessern solltest, aber wieso eigentlich? Ist das nicht total übertrieben und wieder nur so eine Modeerscheinung ? Nein, und im Folgenden werde ich dir die Gründe nennen!

 

Grund Nr. 1: Zeitslots finden

Du wirst mit einem verbesserten Zeitmanagement sehen, wie viel Zeit du überhaupt zur Verfügung hast. Sehen wir es doch einmal realistisch: Der Tag hat nur 24 Stunden und die füllst du problemlos mit Essen, Schlafen, Arbeiten und deiner Familie. Aber wo kannst du überhaupt dein Studium einbringen? Du wirst sehen, ob ein Vollzeitstudium überhaupt realistisch ist und ob du vielleicht lieber auf ein Teilzeitstudium reduzieren solltest.

 

Zeitmanagement Kalender

 

Grund Nr.2: Organisierter und effektiver werden durch gute Planung

Auf einmal hast du einen Plan, an den du dich halten kannst. Du weißt am Morgen genau, was du an diesem Tag machen wirst. Du wirst definitiv strukturierter arbeiten und Ablenkungen nicht so oft zu lassen.

Du wirst erstaunt sein, wie effektiv du arbeiten kannst und was du aus deiner beschränkten Zeit alles herausholen kannst. Endlich hast du deine Zeit im Griff und nicht die Zeit dich! Nicht jedem liegt das Erstellen von Plänen und Zielen, aber oft bringt es eine gewisse Ruhe und Struktur in einen stressigen Alltag. Und nicht zu vergessen: Du planst auch deine Erholungsaktivitäten ein und darfst z.B. ohne schlechtes Gewissen ins Kino gehen oder dich um deine Kinder kümmern.

 

Grund Nr.3: Erholter werden durch Pausen

Ich habe jetzt ja schon geschrieben, aber in einem guten Zeitmanagement haben auch Pausen eine Berechtigung. Und so kannst du Kraft für die Mehrfachbelastung von Studium, Job, Familie und Hobbys sammeln. Ich habe z.B. den Fehler gemacht, meine Tage so vollzupacken, dass ich permanent am Rande der Erschöpfung war. Ich habe mir keine richtigen Pausen gegönnt und war sogar genervt, wenn ich Essen musste! Da war es schön, als ich mir zum ersten Mal Pausen gegönnt habe. Ich hatte kein schlechtes Gewissen mehr, wenn ich gemütlich meinen Kaffee getrunken habe und meine Facebooknachrichten gelesen habe. Die kleinen bis größeren Pausen gaben mir die Kraft durchzuhalten und nicht permanent gestresst zu sein.

 

Grund Nr.4: Sich besser fühlen

Du wirst dich schlagartig besser fühlen, wenn du dein Zeitchaos endlich im Griff hast. Vorher hast du vielleicht dein Studium oder deine Weiterbildung zwischen zwei Terminen erledigt. Jetzt aber weißt du genau, wann du lernen kannst und wann nicht. Du gibst deinem Studium endlich den Raum, das es braucht und bist auch strukturierter. Du weißt genau, was du in in diesem Semester erreichen willst und was du dafür tun musst. Du kannst den Zeitbedarf deiner Aufgaben besser einschätzen und hast auch für unvorhergesehene Dinge einen Puffer eingerechnet. Pausen und Erholungszeiten haben endlich eine Berechtigung. Sie geben dir die nötige Zeit zum Durchatmen und Energie zu tanken.

 

Grund Nr. 5: Längerfristiger planen können

Es ist wirklich gut, wenn man sein langfristiges Ziel, z.B. sein Masterstudium zu beenden, und seine mittelfristigen Ziele, wie z.B. das Schreiben und Bestehen von Klausuren, kennt. Man kann dann ohne Probleme seine kurzfristigen Ziele planen und erreichen.

Aber man kann auch seine anderen länger- oder mittelfristigen Termine planen, wenn man weiß, wann z.B. die Abgabe einer Projektarbeit ansteht. Urlaube können besser geplant werden und sind nicht mehr gefährdet. Denn ein Verschieben seiner Erholungszeiten ist ja mit einem guten Zeitmanagement nicht mehr nötig. Außerdem weißt du im Voraus, ob du Wochenendtrips mit FreundInnen oder runden Geburtstagen zusagen kannst. Einen gewissen Puffer hast du ja und den darfst du auch gerne einmal ausreizen.

 

Fazit

Ein gutes Zeitmanagement hat wirklich viele Vorteile. Die meisten Vorteile kennen wir nicht und sind überrascht, wieviel effektiver, auch erholter wir unsere Aufgaben im Fernstudium oder in der Fernweiterbildung erfüllen können. Fallen dir noch mehr gute Gründe ein? Verrate sie mir unten in den Kommentaren!

 

 

Weitere Literaturtipps für ein besseres Zeitmanagement (getestet und für gut befunden ;-)):

1.) Alle Bücher von Cordula Nussbaum, der führenden Zeitmanagementexpertin, sind empfehlenswert. Auch ihr Blog, ihre Vorträge oder Seminare sind ein Augenöffner.

2.) Das Gleiche gilt für die Bücher und Kurse von Martin Krengel. Der Blog ist auch sehr lesenswert. Wer mag, kann Martin auch aktuell auf Facebook auf seiner Weltreise begleiten! In einem meiner nächsten Blogartikel werde ich auch zwei Exemplare von Martins Bestseller „Bestnote“ verlosen. Also aufgepasst!

3.) Studischeiss ist nicht nur ein toller Blog, sondern ebenfalls eine gute Quelle für Bücher von Tim Reichel zu den Themen Studium, Organisation und Motivation.

 

Wer nun wissen will, wie man er oder sie sein Zeitmanagement verbessern kann, sollte sich mein E-Book „5 Tipps für ein gutes Zeitmanagement im Fernstudium“herunterladen. Dieses E-Book gibt es übrigens exklusiv für alle Newsletterabonnenten. Mein Newsletter hat natürlich noch mehr Vorteile: Du bist besser informiert, wenn es neue Blogposts und Angebote rund ums Fernstudium und Fernweiterbildung gibt. Also gib dir einen Ruck und werde Teil der Fernrohrcommunity!

 

Related Post